Die „Große Hungersnot“ in Irland

„Grace“ ein literarisches Epos von Paul Lynch

Cover "Grace" von Paul Lynch
c Oktaven

Eigentlich erscheint „Grace“ bei Oktaven im Erwachsenensegment, aber da die Heldin Grace selbst erst 14 ist, als ihre Mutter sie aus dem Haus wirft, denke ich, dass fortgeschrittenere, literarisch interessierte Jugendliche dieses Buch gerne lesen dürften. 1845 beginnt die „Große Hungersnot“ in Irland. Durch die bis dahin unbekannte Kartoffelfäule geht die Ernte ein und zurück bleiben hungernde Menschen, vor allem als die Missernten sich Jahr für Jahr wiederholen.

Die „Große Hungersnot“ in Irland weiterlesen

Homosexualität in der Nachkriegsgeschichte

Matthias Lehmanns „Parallel“

Cover "Parallel"
c Reprodukt

Was bedeutet es, sich ein Leben lang zu verstecken? Erst vor sich selbst, dann aber vor allen anderen? Die eigenen Wünsche und Vorlieben nicht ausleben zu können? Matthias Lehmann erzählt in „Parallel“ die Lebensgeschichte Karl Klings, der sich einerseits nach einer eigenen Familie sehnt, andererseits seine Liebe zu Männern nicht aufgeben kann und will.

Homosexualität in der Nachkriegsgeschichte weiterlesen

Ein neues archäologisches Abenteuer

„Dusty Diggers. Gekrächze aus der Urzeit“

Cover "Dusty Diggers. Gekrächze aus der Urzeit"
c Seemann Henschel

Silke Vry und Marie Geissler legen ein neues Buch aus der Dusty Diggers-Reihe vor. Ich war ja auch schon vom Band zur Himmelsscheibe von Nebra (Rezension hier) sehr angetan, „Das Geheimnis des Urvogels Archaeopteryx“ hat mich wieder überzeugt und begeistert hoffentlich viele Menschen ab 8 Jahren für die Archäologie.

Ein neues archäologisches Abenteuer weiterlesen

Vom Überleben der Shoa

„Zwei von jedem“ von Rose und Rebecka Lagercrantz

Cover "Zwei von jedem"
c Moritz Verlag

Wie die Geschichte des Holocaust für Kinder erzählen? Rose Lagercrantz wählt einen sehr persönlichen Weg und einen, der auf Zukunft ausgerichtet ist, denn das Überleben erzählt sie gleich mit. “Zwei von jedem” – Die Geschichte von Eli und Luli ist an ihre eigene Familiengeschichte angelehnt und berichtet von jüdischem Leben im 20. Jahrhundert für Menschen ab 9 Jahren.

Vom Überleben der Shoa weiterlesen

Ein Comic über Widerstand in Auschwitz

„Rapport W. Freiwillig als Häftling in Auschwitz“

c Splitter Verlag

Witold Pilecki lässt sich im September 1940 unter dem Tarnnamen Thomasz Serafínski in Auschwitz einschleusen. Über ein nach und nach aufgebautes Netzwerk gelingt es ihm, Nachrichten über das Lager nach außen zu schmuggeln und den polnischen Widerstand im Konzentrationslager aufzubauen. 2000 wurde sein Rapport in Polen veröffentlich, später in vielen anderen Ländern, darunter auch Deutschland und Frankreich. Gaétan Nocq setzte den Rapport W nun als Comic um. Er erfuhr über Isabelle Davion von den Aufzeichnungen. Die Historikerin hat die Entstehung des Comics wissenschaftlich begleitet und zudem ein ausführliches Nachwort verfasst.

Ein Comic über Widerstand in Auschwitz weiterlesen

Ein chronologisches Sammelsurium

Mathilda Masters „321 superschlaue Dinge, die du über Geschichte wissen musst“

Cover "321 superschlaue Dinge, die du über Geschichte wissen musst"
c Hanser

Es ist immer so eine Sache mit diesen Rundum-Geschichten, die im Prinzip ab dem Urknall bis heute die Geschichte der Welt erzählen – Verkürzungen bleiben da nie aus. Mathilda Masters hat es da mit ihrer „superschlaue Dinge“-Reihe geschickt gemacht: Zwar erzählt der Band chronologisch und durchaus zusammenhängend, das Auflösen der Weltgeschichte in „321 superschlaue Dinge, die du über Geschichte wissen musst“, weckt aber gar nicht erst die Illusion, dass hier ALLES erzählt wird.

Ein chronologisches Sammelsurium weiterlesen

Frauengeschichte seit der Steinzeit

„Frauenleben im Lauf der Zeit“

Cover "Frauenleben im Lauf der Zeit"
c helvetiq

Es ist toll, mal wieder ein Kindersachbuch zur Frauengeschichte zu lesen, das sich mit allgemeinen Linien und nicht nur mit einzelnen Heldinnen* (wie etwa die Goodnight Stories) auseinandersetzt. „Frauenleben im Lauf der Zeit“ von Katarzyna Radziwiłł und Joanna Czaplewska erzählt Frauengeschichte ab der Steinzeit für Menschen ab 8 Jahren.

Frauengeschichte seit der Steinzeit weiterlesen

Familiäre Vergangenheitsbewältigung

„Der Duft der Kiefern“ von Bianca Schaalburg

Cover "Der Duft der Kiefern"

Spurensuchen in der eigenen Familie liegen im Trend. Wie war meine Familie involviert? Was wussten meine Großeltern über den Holocaust? Ich habe vor einiger Zeit begeistert das Buch „Heimat“ besprochen. Nun legt Bianca Schaalburg ihre erste Graphic Novel vor. „Der Duft der Kiefern“ ist eine Familiengeschichte, die über die Nazizeit hinaus geht und auch nach erinnerungskulturellen Entwicklungen der BRD der Nachkriegszeit erzählt.

Familiäre Vergangenheitsbewältigung weiterlesen

Geschichte im hyperrealen Bilderbuch

Lena Zeises „Balto und Togo“

Cover "Balto und Togo"
c Gerstenberg

Balto und Togo, die diesem Bilderbuch den Namen geben, sind nur zwei der über 100 Hunde, die 1925 in der Stadt Nome, Alaska, viele Menschen vor dem Tod retteten. Lena Zeise berichtet hier im großen Panorama für Menschen ab 8 Jahren, wie die Hundeschlittenstaffel das Antitoxin bis in die Peripherie brachte.

Geschichte im hyperrealen Bilderbuch weiterlesen

Leben für Andere und die Medizin

Kuwana Haulseys „Der Engel von Harlem“

Cover "Der Engel von Harlem"
c Urachhaus

May Edward Chinn war die erste Schwarze Ärztin New Yorks. Kuwana Hulsey widmet ihr mit „Der Engel von Harlem“ ein Portrait, das aus Sicht der Ärztin selbst berichtet, zunächst verschlungen wie alle Erinnerungen und dann immer klarer und an Fahrt aufnehmend, je deutlicher sie selbst ihr Ziel erkennt.

Leben für Andere und die Medizin weiterlesen