Geschichte im hyperrealen Bilderbuch

Lena Zeises „Balto und Togo“

Cover "Balto und Togo"
c Gerstenberg

Balto und Togo, die diesem Bilderbuch den Namen geben, sind nur zwei der über 100 Hunde, die 1925 in der Stadt Nome, Alaska, viele Menschen vor dem Tod retteten. Lena Zeise berichtet hier im großen Panorama für Menschen ab 8 Jahren, wie die Hundeschlittenstaffel das Antitoxin bis in die Peripherie brachte.

Balto ist natürlich spätestens seit dem Disney-Film ziemlich bekannt. Auch in „Eine Weltgeschichte in 50 Hunden“ (Besprechung hier) tauchen er und seine Kolleg*innen völlig zurecht auf. Lena Zeise nimmt sich hier mehr Zeit und Raum, um die Geschichte zu erzählen. Informative erzählende Texte wechseln sich mit großformatigen Bildern ab, die die Härte des Trails visuell erlebbar machen. Sie erklärt Wetterphänomene, Vokabeln wie „Wind Chill“, die schon beim Lesen ein wenig schaudern lassen. Vor allem aber geht sie differenziert auf die Reise ein. In einem Nachwort erklärt sie außerdem, dass in der bisherigen Erinnerungskultur oftmals nur die Namen der weißen Musher (Schlittenführer) erwähnt wurden und nennt dann alle Fahrer des Trails. Auch geht sie sprachsensibel mit dem Begriff „Eskimo“ um und ordnet ihn ein.

Auch wenn „Balto und Togo“ insgesamt wie eine Abenteuergeschichte erzählt wird, helfen diese Elemente, die Geschehnisse zu reflektieren. Kommentare, für wen Zeise zudem Originalbilddokumente zur Vorlage hatte und für welche Ereignisse (die Trailfahrten selbst etwa) nicht, unterstützen die weitere Einordnung. Das Buch erzählt so einerseits von Krankheit und Rettung, es erzählt aber auch von struktureller Diskriminierung und von dem Einsatz von Hunden in einer unberechenbaren Natur. Hier von Freundschaft zu sprechen, erscheint übrigens schwierig, verbrachte doch beispielsweise Balto mit seinem Rudel den Rest seines Lebens nicht etwa mit seinem Musher, sondern in einem Zoo. Dass Zeis im Buch zudem Lektüretipps und Quellenhinweise gibt, ist das Tüpfelchen auf dem I. Eine tolle Lektüre für alle, die sich für den Beginn des 20. Jahrhunderts und das Verhältnis von Mensch und Natur in diesem Zeitraum interessieren.

Sprache 5/5
weiterführende Tipps 5/5
Didaktik 4/5
Gestaltung 5/5

Lena Zeise: Balto & Togo. Dramatische Rettung in Eis und Schnee. Gerstenberg 2021. Ab 8 Jahren. ISBN: 978-3-8369-6070-0, €22.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.