Ungerechtigkeit und Tod konkret erzählt

„Der Traum von Olympia“ von Reinhard Kleist

Cover "Der Traum von Olympia"
c Reinhard Kleist/Carlsen

Zugegeben, „Der Traum von Olympia“ wurde schon aller Orten besprochen. Dennoch hatte ich Reinhard Kleists Nacherzählung des Lebens der Sportlerin Samia Yusuf Omar in Comic-Form bisher nicht gelesen. Es wurde also höchste Zeit und angesichts der aktuellen Entwicklungen in Moria, wurde mir immer klarer, dass ich das Buch unbedingt im Blog besprechen will, auch wenn das Thema – sagen wir mal – sehr zeitgeschichtlich ist.

Ungerechtigkeit und Tod konkret erzählt weiterlesen

Demokratie feiern – Demokrat*innen feiern

„Das Parlament. 45 Leben für die Demokratie“

Cover "Das Parlament"
c bpb

In Zeiten von Demos, die mit Demokratieliebe wirklich kaum noch etwas zu tun haben, gleichzeitig das Recht der freien Meinungsäußerung jedoch merkwürdig verquer und einseitig nach oben halten, scheinen Bücher wie dieses umso dankens- und lesenswerter. Simon Schwartz hat in „Das Parlament“ 45 biographische Kurzportraits von Menschen versammelt, die sich für die parlamentarische Demokratie in Deutschland eingesetzt haben.

Demokratie feiern – Demokrat*innen feiern weiterlesen

Treffen sich zwei Geschichtenverliebte

„Tru und Nelle“ von G. Neri

Cover Tru&Nelle
c Freies Geistesleben

Was tun in den ländlichen Südstaaten der 1930er Jahre? Zu schick angezogen und irgendwie fehl am Platze? Für viele hätte es wohl ein wahres Drama werden können, doch Truman Capote, Tru, hat Glück: Eines Tages taucht da ein verschrobenes Mädchen auf, das eher wie ein Junge zu sein scheint: Nelle. G. Neri erzählt in „Tru und Nelle“ die Kindheit und Freundschaft von Truman Capote und Nelle Harper Lee.

Treffen sich zwei Geschichtenverliebte weiterlesen

Wie Ideen beginnen

„Auf Bruch. Der junge Engels im Wupper-Tal“ von Dirk Walbrecker

Cover "Auf Bruch. Der junge Engels im Wupper-Tal"
c Edition Koendgen

Wie entwickelt ein Industriellensohn kommunistische Ideale? Was führt uns überhaupt auf unseren Lebensweg, zu unseren Überzeugungen? Diesen Fragen geht Dirk Walbrecker in seiner Darstellung der Jugend Friedrich Engels‘ in Wuppertal nach. Der Roman “Auf Bruch” ist konsequent aus der Perspektive Engels‘ geschrieben und endet 1837 mit dem Abgang vom Gymnasium und damit einhergehend dem Beginn der beruflichen Laufbahn.

Wie Ideen beginnen weiterlesen

Noch mehr Role Models, Vorbilder und Ikonen

Arabelle Sicardi stellt uns „Queer Heroes“ vor

Cover Queer Heroes
Queer Heroes c Prestel

Das Prinzip ist seit „Good Night Stories for Rebel Girls“ wohl vertraut (die Rezension dazu siehe hier). Dennoch hat mich „Queer Heroes“ ganz besonders berührt. Das mag auch am Vorwort von Arabelle Sicardi liegen, die ihren Wunsch, dieses Buch zu machen, direkt und offen erklärt. Sie selbst hätte sich oft gewünscht zu wissen, nicht allein zu sein. Zu wissen, zu einer Community zu gehören. Und so schenkt sie uns dieses Buch.

Noch mehr Role Models, Vorbilder und Ikonen weiterlesen

Vom Wandel der Welt und unseres Wissens

Sabina Radeva erzählt Darwins Werk

Cover "Darwins Entstehung der Arten"
c Hanser / Radeva

Unser Wissen von der Welt wandelt sich stetig. Mal kommen neue Erkenntnisse hinzu. Mal neue Denkweisen. Mal machen wir Rückschritte, etwa wenn es darum geht, die Evolutionstheorie zu bestreiten. Umso wichtiger erscheint Sabina Radevas Erstlingswerk „Darwins Entstehung der Arten“, das Darwins Werk nacherzählt und kontextualisiert.

Vom Wandel der Welt und unseres Wissens weiterlesen

Eine märchenhafte Hommage

Hans Christian Andersen im Bilderbuch

Cover "Hans Christian Andersen. Die Reise seines Lebens"
c NordSüd

Hans Christian Andersens Märchen sind ein fester Bestandteil unseres Erzählschatzes. Aber wer war der Erfinder von Kunstmärchen wie der kleinen Meerjungfrau eigentlich selbst? Heinz Janisch und Maja Kastelic erzählen im Bilderbuch “Hans Christian Andersen. Die Reise seines Lebens” für Kinder ab 4 Jahren seine Biographie. Packend, einbeziehend, liebevoll, ja, rundum wunderbar.

Eine märchenhafte Hommage weiterlesen

Schatzfieber!

„Verborgene Schätze, versunkene Welten“ macht Lust auf die Vergangenheit und Abenteuer

Cover "Verborgene Schätze, versunkene Welten"
c Gerstenberg

Die Autorin Silke Vry hat selbst Archäologie studiert und das ist „Verborgene Schätze, versunkene Welten“ anzumerken. In diesem Buch ab 10 Jahren versammelt sie 21 Kapitel über berühmte Archäologen und ihre Forschungen. Der liebevoll gestaltete Band fasziniert umso mehr, da Martin Haake die spannende, lockerleichte Erzählform Vrys kongenial mit lebendigen Illustrationen versieht. Beides auf einmal macht Lust auf Reisen und Abenteuer.

Schatzfieber! weiterlesen

Archäologie auf die Ohren

Michael Wehrhahns Hörreportage über Heinrich Schliemann

Cover Hörbuch "Heinrich Schliemann. Auf den Spuren Trojas"
c Headroom

Heinrich Schliemann ist wohl eine der Figuren, die wirklich als schillernd beschrieben werden kann. War er ein naiver Abenteurer? Oder ein rücksichtsloser Betrüger? War er genial oder ein Amateur mit viel Glück? Im Hörspiel “Heinrich Schliemann. Auf den Spuren Trojas” geht Michael Wehrhahn Schliemanns Figur für Kinder ab 8 Jahren auf den Grund.

Archäologie auf die Ohren weiterlesen

Der Preis des Widerstands

Wilma Geldorfs „Reden ist Verrat“

Cover "Reden ist Verrat"
c Gerstenberg

Gegen die Deutschen muss vorgegangen werden, daran gibt es für Freddie keinen Zweifel. Als sie und ihre Schwester Truus gefragt werden, ob sie Teil einer niederländischen Widerstandsgruppe werden wollen, sagen sie daher zu. Doch wie weit dürfen wir für dich richtige Sache gehen? Mit dieser Frage setzt sich Wilma Geldorf in „Reden ist Verrat“ auseinander. Das Jugendbuch ist ab 14 Jahren empfohlen, aus meiner Sicht ist es aber ein absoluter All-Ager!

Der Preis des Widerstands weiterlesen