Bedrückendes Egodokument zur Leningrader Blockade. Lena Muchina: Lenas Tagebuch

Cover Lenas Tagebuch

Lenas Tagebuch” wird vom Verlag nicht explizit als Jugendbuch beworben, dennoch ist es natürlich nahe an einer jugendlichen Lebenswelt. Schließlich ist es die 16-jährige Lena, die uns hier mitnimmt in ihren Alltag, womit sie rund einen Monat vor Beginn der Einkesselung Leningrads durch die Wehrmacht beginnt. Das ist ein wahres Glück, denn so schlittern wir Leser*innen zusammen mit Lena in die Katastrophe der Leningrader Blockade, merken von Tag zu Tag, wie sich ihre Perspektive auf das Leben immer mehr verschiebt, bis am Ende nur noch eines wichtig ist: Essen!

Bedrückendes Egodokument zur Leningrader Blockade. Lena Muchina: Lenas Tagebuch weiterlesen

Abenteuer rund um die Leningrader Blockade: Verloren in Eis und Schnee von Davide Morosinotto

Cover "Verloren in Eis und Schnee"

Das Ende der Leningrader Blockade jährte sich gerade zum 75. Mal, in St. Petersburg wurde dem Anlass mit großer Militärparade gedacht (https://www.tagesschau.de/inland/leningrad-blockade-entschaedigung-101.html). Davon aber, wie die Belagerung der Stadt begann und die Zwillingsgeschwister Nadja und Viktor damit umgehen, handelt Davide Morosinottos Abenteuerroman “Verloren in Eis und Schnee“, der 2018 bei Thienemann erschienen ist und vom Verlag ab 12 Jahren empfohlen wird.

Abenteuer rund um die Leningrader Blockade: Verloren in Eis und Schnee von Davide Morosinotto weiterlesen

Herstory zum Mitmachen: Revolutionary Women – A book of stencils

Cover "Revolutionary Women. A Book of Stencils"

Zugegeben, dieses Buch über „Revolutionary Women“ richtet sich nicht explizit an Kinder oder Jugendliche, dennoch schien es mir angesichts des Hypes um die „Good Night Stories for Rebel Girls“ (Rezension auch schon hier im Blog) doch spannend, auch dieses Buch noch einmal anzuschauen, als es mir beim Aufräumen in die Hände fiel. Revolutionäre Frauen also – und weiter?

Herstory zum Mitmachen: Revolutionary Women – A book of stencils weiterlesen

Wolfgang Korn: Karl Marx. Ein radikaler Denker

Cover Karl MarxZum 200. Geburtstag von Karl Marx am 5. Mai 2018 hat der Hanser Verlag eine Biographie für Leser*innen ab 14 Jahren über den Mann mit Rauschebart herausgebracht und bewirbt sie als „ideale Vertiefung und Ergänzung des Geschichtsunterrichts“. Aber wie genau die Biographie eines der einflussreichsten Denker des 19. und 20. Jahrhunderts so schreiben, dass sie für Jugendliche tatsächlich interessant ist?

Wolfgang Korn hat sich dazu entschieden, einen Weg zu gehen, der die jugendlichen Leser*innen ernst nimmt. Wolfgang Korn: Karl Marx. Ein radikaler Denker weiterlesen