Ein neues archäologisches Abenteuer

„Dusty Diggers. Gekrächze aus der Urzeit“

Cover "Dusty Diggers. Gekrächze aus der Urzeit"
c Seemann Henschel

Silke Vry und Marie Geissler legen ein neues Buch aus der Dusty Diggers-Reihe vor. Ich war ja auch schon vom Band zur Himmelsscheibe von Nebra (Rezension hier) sehr angetan, „Das Geheimnis des Urvogels Archaeopteryx“ hat mich wieder überzeugt und begeistert hoffentlich viele Menschen ab 8 Jahren für die Archäologie.

Das tolle an der Dusty Diggers-Reihe ist, dass Vry und Geissler nicht nur Wissen über den urzeitlichen Gegenstand vermitteln, sondern auch über die Entdeckungs- und Forschungsgeschichte.

Wissenschaftsgeschichte und Evolutionsbiologie

Als nämlich 1861 im Steinbruch von Solnhofen ein Fossil gefunden wird, das die Knochenstruktur eines Reptils hat, zugleich aber Federn, scheint endlich der Missing Link gefunden, der Beleg für Darwins Evolutionstheorie. Doch dass diese belegt wird, ist keineswegs im Interesse aller Wissenschaftler und so beginnt ein Kampf um das Fossil und die Oberhand bei seiner Deutung.

Das alles erzählt Vry ausführlich und spannend, ohne es zu kompliziert zu machen: Geisslers lustige Illustrationen lockern auf und ergänzen erklärend. Dass dann noch extra eine Paläontologin eingeführt wird und zwar mit dem eindeutigen Kommentar, wie schade es ist, dass sonst keine Frauen im Buch vorkommen, wertet das Ganze noch mehr auf: Wissenschaftsgeschichte für junge Menschen, wie sie sein sollte. Witzig, spannend und absolut lehrreich und informativ!

Sprache 5/5
weiterführende Tipps 5/5
Didaktik 5/5
Gestaltung 5/5

Silke Vry (Text) / Marie Geissler (Illustration): Dusty Diggers. Gekrächze aus der Urzeit. Das Geheimnis des Urvogels Archaeopteryx. Ab 8 Jahren. Seemann-Henschel 2021. ISBN: 978-3-86502-460-2, €14,95.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.