Mehr Transparenz wagen: Neue Kategorien am Schluss

logo lies-geschichte.de

Weil meine Texte ja doch irgendwie immer länger werden, um, ach, möglichst gerecht zu sein und – bloß nicht – zu fies zu werten oder zu überspitzt zu urteilen (wo kämen wir da hin), habe ich mir jetzt überlegt, dass ich es euch beim Lesen noch ein bisschen leichter machen will. Also, die Texte bleiben lang und nennen Vor- und Nachteile, ABER ans Ende kommen jetzt ein paar Kategorien und Punte. Und zwar:

Gestaltung, Sprache, Didaktik, weiterführende Tipps und zu guter Letzt Handlung

Ich werde in den Kategorien jeweils maximal 5 Punkte vergeben und die Kategorien etwas variabel halten – Gestaltung spielt nun einmal bei einem Bilderbuch eine größere Rolle als bei einem Jugendroman, da es mir dabei nicht um die dicke der Seiten, sondern eher um die Illustrationen, die Aufbereitung von Sachinformationen auf Bildebene geht. Handlung dagegen ist hier eher auf Fiktives gemünzt und wird nicht auf die Sachbücher angewandt. Ich bin gespannt, wie es funktioniert…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.