Zeitgeschichte im Comic

Love is Love

Cover "Love is Love"
c panini

Im Juni 2016 wurden 49 Menschen in einem Nachtclub für Schwule in Orlando ermordet. Schon am nächsten Tag rief Marc Andreyko in der Community dazu auf, eine gemeinsame Aktion zu starten. Ergebnis ist der vorliegende Comicband “Love is Love”.

Auf einer oder zwei Seiten stellen hier jeweils Teams ihren Blick auf den Anschlag, auf die Liebe, auf die Gesellschaft dar. Die Stimmen sind dabei so divers wie die Gesellschaft. Die zentrale Botschaft ist dabei schon im Titel ausgedrückt: Liebe ist Liebe! Drei Euro des Erlöses pro Buch gehen direkt an LGBTQI-Verbände, insofern handelt es sich in Botschaft und Wirkkraft und ein dezidiert politisches Buch. Zugleich ist es ein spannendes Stück Zeitgeschichte, da es gesellschaftliche Wahrnehmungen spiegelt. Für den Unterrichtseinsatz ist das Buch sicherlich für unterschiedliche Fächer geeignet, vor allem Multiperspektivität lässt sich hier gelungen widerspiegeln.

Love is Love. Eine Comic-Anthologie für Respekt, Akzeptanz und Gleichberechtigung. Aus dem Englischen von Anja Kootz. Panini 2017. ISBN 978-3-74160-5253, €16,99.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.