Tanzen als Widerstand

“Swing High” von Cornelia Franz

Cover "Swing High" von Cornelia Franz
c Gerstenberg

Henri liebt England, hat Freund*innen dort, findet das Nationale klein und eng und spießig. Doch der 16-jährige lebt im Hamburg des Nationalsozialismus und es herrscht Krieg mit Großbritannien. Wohin mit der Wut auf all die Engstirnigkeit? Henri findet Trost im Jazz. Doch Cornelia Franz erzählt in “Swing High. Tanzen gegen den Sturm“, wie genau die Liebe zur Musik für Henri zum noch größeren Problem wird.

Franz hat diesen Roman für Menschen ab 14 sehr geschickt komponiert: Natürlich stellt sich die Frage, ob und wie Jass-Hören wirklich als politisch gedeutet werden kann. Genau die Frage stellt auch Robert. Robert ist Kommunist und wird wie Henri 1941 von der Gestapo im Stadthaus gefangen gehalten. Dunkel ist ihre Zelle und auf schwarzen Seiten werden ihre Dialoge wiedergegeben, während auf weißem Papier der Hauptteil der Geschichte – Henris Erzählung – als Rückblende wiedergegeben wird.

Der Roman zeigt dabei deutlich, dass Unzufriedenheit mit dem Regime eben keinesfalls mit Widerstand gleichzusetzen ist. Henris Eltern sind keine Nazis, doch sie ziehen sich immer mehr zurück in die innere Immigration. Als Henris beste, jüdische, Freund*innen sich zunächst zurückziehen und dann fliehen, denkt Henri zwar öfter mit schlechtem Gewissen an sie, wirklich aktiv jedoch wird er nicht. Viele von uns dürften sich in dieser Haltung wiederfinden.

Es ist vor allem der Spaß, der Henri dazu treibt, immer weiter zu verbotenen Jazz-Partys zu gehen, sich zuletzt sogar bei einer großen öffentlichen Aktion zu zeigen. Diese Art des Aufbegehrens als Widerstand zu bezeichnen, wäre sicherlich zu viel des Guten, zu politischer Aktion wird es allerdings durch die Nazis gemacht und Henri und seine Freund*innen begeben sich sehr bewusst immer wieder neu in die Gefahr der Provokation.

Die Auflösung des Romans ist genauso realistisch wie der Text selbst, nicht alles geht gut aus. Cornelia Franz hat dem Buch zudem ein Nachwort zur Seite gestellt, das die Handlung kontextualisiert und zudem auf wichtige Sekundärliteratur verweist. Besonders wichtig: Für Lehrer*innen wird zusätzliches, gut aufbereitetes Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt. – Rundum gelungen also!

Handlung 5/5
Gestaltung 5/5
weiterführende Tipps 5/5
Didaktik 5/5

Cornelia Franz: Swing High. Tanzen gegen den Sturm. Gerstenberg 2022. ISBN: 978-3-8369-6105-9. €16.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.